AKTUELLES

Nachbericht 2. Mitteldeutsches Bauhofforum – Strategie und Praxis

Text: Pressemitteilung Holder | Fotos: © B & P Management-  und Kommunalberatung GmbH

Zum zweiten Mal veranstaltete die B & P Management- und Kommunalberatung GmbH das Mitteldeutsche Bauhofforum. Auch wir waren als Kooperationspartner vor Ort dabei.

Mehr als 130 Bürgermeister, Bauhofleiter, Bauamtsleiter sowie Bauhofmitarbeiter aus ganz Mitteldeutschland kamen am 18.09.2019 zum „Kleinbahnhof Wilsdruff“, dem Stadt- und Vereinshaus in Wilsdruf bei Dresden. Dort hatten sie die Möglichkeit, sich bei über 10 Ausstellern zu Themen aktueller Kommunaltechnik, Fachliteratur, Bauhofsoftware und Baumpflege zu informieren.

Acht verschiedene Fachvorträge

Wie schon 2017 wurden die Fachvorträge auf ein Strategie- und Praxisforum eingeteilt.

Im Strategieforum stellte Michaela Ritter, Bürgermeisterin der Stadt Radeburg, anhand eines Praxisberichts vor, wie ausgehend von einer Bauhofanalyse in nur drei Jahren mit gezielten Maßnahmen der kommunale Bauhof der Stadt neu strukturiert wurde. Udo Hecker von der Firma 2fach-Coaching ging in seinem Vortrag der Frage nach, wie eine Führungsstrategie aufgebaut sein sollte, damit Mitarbeiter sowie Führungskräfte mit Zuversicht und Motivation die tägliche Arbeit erleben.

Im Praxisforum bekam das Auditorium von Johannes Hegewald (city forest GmbH) einen Überblick zu den Schwerpunkten der Baumkontrolle und -pflege, den rechtlichen Grundlagen hinter diesen sowie Kontroll- und Untersuchungsvarianten. Um auch auf die technischen und digitalen Arbeitsschritte im Bauhof einzugehen, referierte Janin Petschke, Bauhofkoordinatorin der Kurstadt Bad Liebenwerda, zur Thematik GIS-basierte Leistungserfassung und Auftragsabrechnung mit Bauhofsoftware in Zusammenarbeit mit dem Aussteller Gingko.Systeme GmbH. Stephan C. Glahn, Verkaufsleiter bei Henne Nutzfahrzeuge GmbH, berichtete weiter, wie Maschinen und Fahrzeuge in ihrer Leistungsfähigkeit optimal eingesetzt werden können.

Auch die B & P Kommunalberatung selbst wirkte in den Fachforen mit und berichtete aus eigener langjähriger Erfahrung bei Organisations- und Wirtschaftlichkeitsanalysen, Bewertungen für den Technikbedarf, die Personalbedarfsermittlung oder die Einführung eines Auftragsmanagements:

• Bauhofstandort(e) neu denken – Platzbedarf, Ausstattung, (Neu-)bau: Mathias Köpper, Berater

• Möglichkeiten und Grenzen der interkommunalen Zusammenarbeit im Bauhof – ein Erfahrungsbericht: Dr. Christoph Trumpp, Abteilungsleiter

• Betreiberpflichten öffentlicher Gebäude – Was der Hausmeister nicht vergessen darf: Norbert Fischer, Geschäftsführer

Ausstellung mit Vorführungen

Im Außenbereich des Geländes konnten sich die Teilnehmer in den Pausen zwischen den Vorträgen von verschiedenen Baumaschinen, Geräteträgern und Kleinlastkraftwagen einen Eindruck verschaffen. Das Ausstellungsspektrum reichte hierbei von kleinsten Aufsatzrasenmähern bis zu großen Traktoren, Bodenverankerungssystemen, Nutzfahrzeugen und dafür vorgesehenen Einrichtungen und Aufsätzen.

In der Mittagspause, die viel Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch bot, wurden die Fahrzeuge und Maschinen den Interessierten live und in Aktion präsentiert.

Unsere Fachzeitschrift und weitere Fachbücher stellten wir an einem Stand im Innenbereich vor. Dabei ergaben sich viele interessante Gespräche, auch über Themenwünsche für die nächsten Ausgaben von „der bauhofLeiter“.

Ein spannendes Produkt präsentierte das Unternehmen BPH GmbH & Co. KG mit dem „Kaugummiasphalt“: ein sofort gebrauchsfertiges Material, dass auch bei niedrigen Temperaturen und Nässe verarbeitet werden kann.

Fazit und Ausblick

Die Veranstalter waren mit dem 2. Mitteldeutschen Bauhofforum sehr zufrieden. So plant die Geschäftsleitung eine Wiederholung des Veranstaltungstags in drei Jahren. Dann sind wir gerne wieder mit dabei.

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

der bauhofLeiter

Das Fachmagazin für den kommunalen Bauhof

Kommentar hinterlassen