TIPPS & INFOS

Höhenzugangstechnik

Text: Monika Walter | Foto (Header): © Zerbor – stock.adobe.com

Die Höhenzugangstechnik entwickelt sich weiter. Immer öfter kommen Elektroantriebe zum Einsatz. Dank leiser Motoren und sauberer Abluft ist der Einsatz in sensiblen Bereichen und Innenräumen möglich.

Auszug aus:

der bauhofLeiter
Ausgabe Oktober 2021
Jetzt Leser werden

Diesen Trend haben auch die Messeveranstalter der Platformers´ Days in Karlsruhe erkannt. Rund zehn Aussteller präsentierten sich zwei Tage lang in der Sonderschau „Elektro Park“. Das begrünte Atrium war nach Wunsch der Veranstalter der leisen, sparsamen und leistungsstarken Maschinentechnologie vorbehalten.

Die Messe für mobile Hebe- und Höhenzugangstechnik nutzte Skyjack für die Premiere seiner Elektroscherenbühne SJ 4720. Mit 590 kg Tragfähigkeit ist sie für drei Personen zugelassen und kann eine Höhe von 8,10 Metern erreichen.

Auch Genie kam mit einer Europapremiere nach Karlsruhe: Die S-80 J mit 300 kg Tragfähigkeit wurde erstmals vorgestellt.

Haulotte verfolgt seine „blaue“ Strategie weiter und stellte mehrere Modelle der PULSEO Generation vor. HS15E und HS18E sind geländefähig bei 100 % Elektronantrieb. Es stehen drei Lademöglichkeiten zur Verfügung und dank einem abnehmbaren und austauschbaren Range Extender kann die Reichweite nochmals erhöht werden.

Neben den Vorteilen, die elektrischen Antriebe in lärm- und emissionssensiblen Gebieten einzusetzen, ist auch der Öko-Aspekt von Stromantrieben ein oft genutztes Verkaufsargument.

 

Es geht auch ganz ohne Strom

Die Pecolifte des amerikanischen Herstellers JLG bieten eine unkomplizierte, sichere und effiziente Alternative zu Trittleitern, Plattformen/Podesten und kleinen Gerüsten. Das Gerät ist die erste Krafthebebühne ohne Elektroantrieb und benötigt weder Akkus oder Ladevorgänge noch eine Stromversorgung. Ein patentierter Hebemechanismus bringt durch eine intuitiv zu bedienende Kurbel die Plattform fast geräuschlos in die passgenaue Arbeitshöhe. Dabei ist die Plattform so schmal und leicht, dass sie einfach auch innerhalb von Gebäuden versetzt und auch in Aufzügen transportiert werden kann.

Der Pecolift ermöglicht eine maximale Arbeitshöhe von 3,50 m für eine Person plus Werkzeug (zulässige Tragfähigkeit 150 kg).

Auch beim europaweit tätigen Vermieter Kiloutou setzt man mittlerweile auf die stromlos betriebene Zugangstechnik für niedrige Arbeitshöhen.

 

Nachhaltig handeln – Gebrauchtgeräte kaufen

Nachhaltigkeit und langfristiges Denken stehen auch bei Rothlehner Arbeitsbühnen im Fokus. Als Nachhaltigkeit im Sinne schonender Ressourcennutzung sieht man dort dabei auch das Geschäftsfeld der Gebrauchtgeräteaufbereitung und -vermarktung. Im langjährigen Durchschnitt beträgt die Gebrauchtgerätequote über 30 % des gesamten Geräteabsatzes. Drei verschiedene Instandsetzungskategorien stehen zur Auswahl:

A: Technisch und optisch überarbeitet, teilweise neu lackiert
B: Technisch überarbeitet mit optischen Zugeständnissen
C: Funktionsfähig, einsatzbereit, ohne Optik

Die Lackieranlagen in Massing und Jänkendorf ermöglichen dabei auch Komplettlackierungen – auch von Großgeräten.

Die Autorin

Monika Walter
Redaktion bauhofLeiter

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

der bauhofLeiter

Das Fachmagazin für den kommunalen Bauhof