AKTUELLES

Für Bäume leben und arbeiten

Text: Stefanie Bobinger | Foto (Header): © Forum Baumpflege GmbH & Co KG

Fachtagung, Kletterforum um Baumpflegemesse: dieser Dreiklang macht die Deutschen Baumpflegetage aus und lockt jedes Jahr mehr Besucher aus Europa und Übersee nach Augsburg.

Auszug aus:

der bauhofLeiter
Ausgabe Februar 2020
Jetzt Leser werden

Seit ihrer Gründung im Jahr 1993 haben sich die Deutschen Baumpflegetage in Augsburg zur bedeutendsten europäischen Fortbildungsveranstaltung im Bereich Baumpflege entwickelt. An den drei Veranstaltungstagen kommen Vertreter von Verbänden und Organisationen, kommunale Fachleute, Sachverständige, Wissenschaftler, Landschaftsarchitekten und natürlich die Baumpfleger selbst zusammen, um auf neutralem Terrain die neuesten Erkenntnisse auszutauschen. Dabei steht der gesunde und nachhaltige Umgang mit Bäumen im Mittelpunkt: „All unsere Teilnehmer verbindet der Wille, den Baum zu schützen und zu erhalten. Diese Grundeinstellung spürt man bei den Deutschen Baumpflegetagen überall“, sagt Professor Dr. Dirk Dujesiefken, Organisator des Baumpflege-Events.

 

Deutsche Baumpflegetage 2020 gehen in die Tiefe

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) hat das Jahr 2020 zum „Internationalen Jahr der Pflanzengesundheit“ erklärt. Damit unterstreicht die internationale Gemeinschaft die Bedeutung gesunder Pflanzen für die Ernährungssicherheit und die Ökosysteme auf der Erde. Die Pflanzengesundheit ist außerdem die Disziplin, die Maßnahmen zur Bekämpfung von Schadorganismen beschließt und umsetzt. Genau diese Themen vertiefen die 28. Deutschen Baumpflegetage in Augsburg im wahrsten Sinne des Wortes. Denn im Fokus steht neben den Folgen des Klimawandels und Baumkrankheiten v. a. der Wurzelraum als Basis gesunder Bäume.

Das Programm erarbeiten die Organisatoren gemeinsam mit dem Julius Kühn-Institut (JKI), 2020 Fachpartner der führenden Tagung für die Baumpflege. Neue Schaderreger, Trockenstress und die Folgen für die Baumkontrolle und die Baumpflege – das sind die Schwerpunktthemen der Vorträge und Vorführungen. „Insbesondere in den vergangenen zwei Jahren hat es vielerorts dramatische Entwicklungen gegeben“, sagt Prof. Dr. Dirk Dujesiefken, Veranstalter der Tagung. „Wir werden in Augsburg auf das aktuelle Sterben von Buche und Ahorn und die Problematik bei der Fällung solcher Bäume eingehen. Darüber hinaus stehen die Rußrindenkrankheit am Ahorn, die Massaria-Krankheit der Platane und der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB) auf dem Programm. All diese Krankheiten haben Konsequenzen für unsere Arbeit, und deswegen nehmen wir uns viel Zeit für diese Themen“.

Den Wurzeln auf den Grund gehen

Nicht nur in der Krone, sondern v. a. auch im Wurzelwerk und im Boden liegen viele Ursachen für eine abnehmende Vitalität und Erkrankungen von Bäumen begründet. Deshalb werden die Deutschen Baumpflegetage in den kommenden Jahren dem unterirdischen Teil des Baumes verstärkt auf den Grund gehen. 2020 hält der „Arbeitskreis Baum im Boden“, eine 2016 gegründete interdisziplinäre Expertengruppe, mehrere Vorträge zu diesem Themenbereich. „Den Wurzeln und dem Zustand des Bodens wird häufig zu wenig Beachtung geschenkt. Die Folgen unsachgemäßer Eingriffe in den Wurzelraum werden entweder unterschätzt, oder es besteht keine Kenntnis darüber, wie diese verhindert oder abgemildert werden können. Der Fortbildungsbedarf ist groß“, sagt der Baumsachverständige Dr. Markus Streckenbach, Mitbegründer der Arbeitsgruppe. Gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern des Arbeitskreises „Baum im Boden“ wird er sich künftig verstärkt in die Fachtagung in Augsburg einbringen und konkrete, praxistaugliche Hilfestellungen zu Fragen rund um die Wurzelraumansprache geben.

 

Im Auszug aus dem Tagesprogramm

21.04.2020: Aktuelle Baumkrankheiten

  • Neue Schadorganismen – neue Risiken für Gehölze? Katrin Kaminski, Julius Kühn-Institut (JKI), Institut für nationale und internationale Angelegenheiten der Pflanzengesundheit, Braunschweig
  • Pseudomonas an Rosskastanie, Untersuchungen zur Befallsdynamik in Hamburg. Torsten Melzer, Behörde für Umwelt und Energie (BUE), Hamburg
  • Rußrindenkrankheit an Ahorn – Biologie, Pathologie und Entsorgung von Schadholz. Dr. Rasmus Enderle, Julius Kühn-Institut (JKI), Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und Forst, Braunschweig, Prof. Dr. Rolf Kehr, HAWK, Göttingen

22.04.2020: Trockenstress und Baummanagement

  • Folgeschäden der Trockenheit der Jahre 2018/19 an heimischen Laubgehölzen. Prof. Dr. Rolf Kehr, HAWK, Göttingen
  • Vorstellung verschiedener Bewässerungsmethoden für Bäume. Dr. Axel Schneidewind, Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau, Quedlinburg
  • Die neuen FLL-Baumkontrollrichtlinien. Prof. Dr. Dirk Dujesiefken, Institut für Baumpflege, Hamburg
  • An Trockenstress angepasste Stadtbäume Einflussfaktoren, Kriterien, Eigenschaften, Arten und wie man sie findet. Prof. Dr. Andreas Roloff, TU Dresden

24.04.2020: Wurzelraum und Baumgesundheit

  • Wurzelentwicklung von Bäumen nach Containeranzucht. Dr. Axel Schneidewind, Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau, Quedlinburg
  • Möglichkeiten im Umgang mit Auftausalzen an Straßenbäumen. Martin Schreiner, Pflanzenschutzamt Berlin
  • Artenreiche Alleen mit Grünstreifen fördern die urbane Insektenvielfalt. Dr. Susanne Böll, LWG, Veitshöchheim

Das komplette Programm der 28. Deutschen Baumpflegetage ist online unter www.deutsche-baumpflegetage.de einsehbar.

 

Facettenreich: Das Kletterforum

Gewohnt vielfältig präsentiert sich 2020 auch das Programm im Kletterforum, dem Treffpunkt von Baumpflegern und Seilkletterern aus mehr als 20 Ländern. Mit dabei ist z. B. der Australier Richard Delaney, ein weltweit gefragter Referent zum Thema alpine Rettung und Industriekletterei mit einem nahezu enzyklopädischen Wissen über Seile, Geräte und Klettertechnik.

28. Deutsche Baumpflegetage
Termin: 21.-24.04.2020

Ort: Messe Augsburg
Am Messezentrum 5
86159 Augsburg

Anmeldung bis spätestens 09.04.2020

Info: www.deutsche-baumpflegetage.de

 

Anmerkung der Redaktion:
Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Deutschen Baumpflegetage 2020 leider abgesagt werden.

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

der bauhofLeiter

Das Fachmagazin für den kommunalen Bauhof

Kommentar hinterlassen