„der bauhofLeiter“ – Das Fachmagazin für den kommunalen Bauhof

Die Aufgaben als Bauhofleiter sind mehr als vielseitig: Sie müssen Ihr Team richtig führen, Arbeiten priorisieren, gesetzliche Regelungen wie bei der Arbeitssicherheit einhalten und dabei noch haftungsrechtliche Aspekte im Blick haben.

 

Die Zeitschrift „der bauhofLeiter“ liefert Ihnen alle zwei Monate zuverlässige Informationen, die Sie wirklich in der Praxis benötigen.

 

Überzeugen Sie sich selbst von den vielen Vorteilen und bestellen Sie noch heute die Zeitschrift für Ihren Arbeitsalltag! Das Portal bietet Ihnen als Premium-Abonnent praktische Extras zu Ihrer Print-Ausgabe:
  • Sie lesen die neueste Ausgabe online schon vor Erscheinen der Print-Ausgabe.
  • Alle Ausgaben werden für Sie archiviert - ein einzigartiges Sammelwerk zum schnellen „Nachschlagen“.

 

Noch kein Abonnent?

Dann informieren Sie sich hier über unsere Zeitschrift "der bauhofLeiter" inkl. Online-Portal und lassen Sie sich von den vielen Vorteilen überzeugen.

Eine neue Wurzelmesserform für Rasenpflegemaschinen führt Wiedenmann derzeit ein: Der Rasenspezialist hat einen Kreuzzinken (Spoon) entwickelt, der das Arbeitsergebnis verbessert und die Produktivität steigert. Das Wurzelmesser ist das Skalpell des Rasenmeisters: Seine Schnitte belüften den Rasenboden, damit Pflanze und Bodenorganismen besser gedeihen, Wasser schneller abfließt und Wachstumsförderer wie Luft und Nährstoffe zur Wurzel gelangen. Anbaugeräte mit Wurzelmessern werden durch die neuen Spoons deutlich leistungsfähiger. Die Produktivität des Tiefenlüfters Terra Spike erhöht sich damit rechnerisch sogar um 100 %. Denn im Vergleich zum klassischen Schlitzmesser in Klingenform bieten die neuen Werkzeuge mit kreuzförmigem Querschnitt praktisch die doppelte Schnittleistung. „Es sind quasi zwei Messer in einem“, sagt Rasenspezialist Michael Weber. Wollte man eine vergleichbar große Fläche zur Belüftung im Boden öffnen, so sei bislang der Einsatz der voluminösen Vollspoons nötig gewesen. Im Vergleich zu diesen bieten Kreuzzinken allerdings einige Vorteile: Der Boden wird nicht komprimiert, es gibt keine Oberflächenverwerfungen (die Nacharbeiten erfordern), durch Anschnitt auch der Seitentriebe wird das Wurzelwachstum besser stimuliert und die Gefahr der Austrocknung des Bodens reduziert sich bei warmer Witterung.

www.wiedenmann-direkt.de

Bild: © Wiedenmann

So sehr wir das Sonnenlicht im Sommer begrüßen – zu viel davon ist gefährlich. Das gilt besonders für Beschäftigte, die im Freien arbeiten. Denn das Sonnenlicht enthält einen erheblichen UV-Anteil. Ultraviolette Strahlen sind Lichtstrahlen, die energiestärker sind als das sichtbare Licht und die Zellen in lebenden Organismen zerstören können. Personen, die zu viel UV-Strahlung ausgesetzt sind, droht im schlimmsten Fall Hautkrebs. Vor gefährlicher Sonneneinstrahlung können Arbeitnehmer mit dem UV 50 von ambratec wirksam geschützt werden. Das wasserfeste Sonnenschutz-Spray zeichnet sich durch einen besonders hochentwickelten UV-Filter aus. Die ultraleichte Textur bietet maximalen UV-Schutz bei einfachstem Handling. Das Spray ist silikon- und parfümfrei und zieht zu 100 % in die Haut ein. Es empfiehlt sich, bei längerer Sonneneinwirkung die Anwendung in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Neben der Sonneneinstrahlung sollten sich Mitarbeiter auch unbedingt vor Zeckenbissen schützen. Klimaveränderungen mit milden Winter- und feuchten Sommermonaten haben die Vermehrung von Zecken in den letzten Jahren sehr begünstigt. Laut Experten ist besonders in diesem Jahr eine regelrechte Zeckenplage in Deutschland zu erwarten. Vor allem bei Tätigkeiten in bodennaher Vegetation laufen Beschäftigte Gefahr, von einer Zecke gebissen zu werden. Dadurch können Erkrankungen übertragen werden, wie z. B. die Borreliose. Einen sehr guten und äußerst hautverträglichen Schutz bietet hier das Zeckin von ambratec, ein Schutzspray, das Zecken und andere beißende oder stechende Insekten wie Mücken abwehrt.

www.ambratec.de

Ein Trampolin auf dem Spielplatz sorgt immer für Spaß. Wie das von Hally-Gally – bewährt, langlebig und kunterbunt. Das Trampolin gibt es jetzt auch in der Ausführung 3 x 3 m mit besonders viel Platz zum Springen und Hüpfen. Es ist mit geräuscharmer, rutschhemmender Kunststoffgliedermatte alternativ mit Recycling-Gummimatte mit abgedeckten Federn ausgestattet. Die Federabdeckung kann entfernt und die Matte von oben ausgehängt werden. Die Montage benötigt keine Betonarbeiten: einfach nur eingraben. Trampoline fügen sich an den verschiedensten Orten harmonisch ein, ob in der Stadt, auf öffentlichen Spielplätzen, in Kindergärten oder auf Schulhöfen. Auch für Rollstuhlfahrer sind solche Trampoline mit abgeschrägten Fallschutzplatten zum besseren Befahren gut geeignet.

www.hally-gally-spielplatzgeraete.com

Bild: © Hally-Gally Spielplatzgeräte

Mit der cloudbasierten Systemlösung STIHL connect pro ermöglicht das Waiblinger Unternehmen professionellen Anwendern in Kommunen, Bauunternehmen, Bauhandwerks- sowie Garten- und Landschaftsbaubetrieben das digitale Management von Geräteparks und Arbeitseinsätzen. Zentrales Element ist dabei der STIHL Smart Connector – ein Sensor mit einem Durchmesser von knapp 5 cm, der auf den Geräten montiert wird. Dieser erfasst die Betriebsstunden und übermittelt diese via Smartphone oder Tablet des Anwenders an die STIHL Cloud als zentralen Datenspeicher. Auf Wunsch wird dabei auch die Geo-Position mit übertragen. Den Anwendern werden die Daten dann über das STIHL connect pro Portal zur Auswertung bereitgestellt. Diese erhalten damit einen detaillierten Überblick über den Status ihrer Geräte sowie relevante Daten zu den Arbeitseinsätzen, wie Einsatzart und Einsatzdauer. Dadurch können sie ihren Gerätepark exakt koordinieren und so die täglichen Arbeitsabläufe optimieren und Ausfallzeiten minimieren. Zudem informiert das System frühzeitig über anstehende Gerätewartungen. Wenn gewünscht, vereinbart es direkt einen Werkstatttermin mit dem STIHL Fachhändler und übermittelt dabei auch alle servicerelevanten Gerätedaten. So kann dieser bereits im Vorfeld den Arbeitsumfang einplanen und eventuell erforderliche Ersatzteile bestellen. Das verkürzt die Servicezeiten und das Gerät ist schnell wieder einsatzbereit. STIHL connect pro bietet damit mehr als herkömmliches Flottenmanagement und schafft so beste Voraussetzungen zur Effizienzsteigerung.

www.stihl.de

Bild: © STIHL

Anfang 2015 wurde der neu gestaltete Rathausplatz in Hannover wieder eröffnet. Der Pflasterteppich des Trammplatzes zeigt als Muster eine Abstraktion des Stadtwappens. Das florale Motiv wurde von Architekt Kamel Louafi entworfen und besteht aus drei Sorten Kleinpflaster mit verschiedener Färbung. terra-S fertigte die Randbegrenzungen für die Ornamente. Die Profile dienten den Pflasterern als Vorlage und trennen dunkles von hellem Pflaster. Der Architekt hat eine digitale Schablone des Motivs gestellt, welche terra-S in einen Produktionsplan umgesetzt hat. Bei Sonderanfertigungen wird nach der Fertigung der einzelnen Elemente jede Profilverbindung beschriftet und auf dem Plan vermerkt, sodass der Aufbau bauseits einfach ist. Es gibt keinen Grund, bei der Gestaltung von Plätzen, Parkanlagen und anderen Grünflächen auf ausgefallenen Formen zu verzichten. Bei Neuanlagen werden die Randeinfassungen zuerst gesetzt, schaffen klare Linien und trennen die einzelnen Materialien, wie Rasen, Erde und Steine, voneinander. Basis ist Gartenprofil 3000, welches in Höhen von 10-30 cm erhältlich ist. Die Profile gibt es in Edelstahl, verzinktem Stahl, Aluminium und mit trendiger Edelrost-Optik in Cortenstahl. Alle terra-S Profile haben eine abgerundete Oberkante als Verletzungsschutz – eine ideale Lösung auch für öffentliche Bereiche, in denen Kinder spielen.

www.gartenprofil3000.com

Bild: © Wydmuch