Drucken

Immer wieder tauchen Berichte auf, dass das Thema Mobbing auch vor dem Bauhof nicht Halt macht. Ein brisantes Thema, vor dem man die Augen nicht verschließen darf.

Verschärfte Arbeitsanweisungen, Zuteilung undankbarer Arbeiten, Bloßstellen vor Kollegen oder Kunden, absichtliches Vorenthalten von Informationen, unbegründete Versetzungen usw. Die Liste denkbarer Schikanen in Fällen von Mobbing ist lang.

 

Laut einer im Jahr 2002 durchgeführten Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin1 erklärten 2,7 % der Befragten, im Arbeitsverhältnis gemobbt zu werden. 11,3 % gaben an, bereits einmal in ihrem Berufsleben gemobbt worden zu sein. Dies entspricht einer Arbeitnehmerzahl von etwa 800.000. Frauen wurden laut der Studie mit einer Quote von 3,5 % häufiger gemobbt als Männer (2,0 %), jüngere (3,7 %) häufiger als ältere Arbeitnehmer.