„der bauhofLeiter“ – Das Fachmagazin für den kommunalen Bauhof

Die Aufgaben als Bauhofleiter sind mehr als vielseitig: Sie müssen Ihr Team richtig führen, Arbeiten priorisieren, gesetzliche Regelungen wie bei der Arbeitssicherheit einhalten und dabei noch haftungsrechtliche Aspekte im Blick haben.

 

Die Zeitschrift „der bauhofLeiter“ liefert Ihnen alle zwei Monate zuverlässige Informationen, die Sie wirklich in der Praxis benötigen.

 

Überzeugen Sie sich selbst von den vielen Vorteilen und bestellen Sie noch heute die Zeitschrift für Ihren Arbeitsalltag! Das Portal bietet Ihnen als Premium-Abonnent praktische Extras zu Ihrer Print-Ausgabe:
  • Sie lesen die neueste Ausgabe online schon vor Erscheinen der Print-Ausgabe.
  • Alle Ausgaben werden für Sie archiviert - ein einzigartiges Sammelwerk zum schnellen „Nachschlagen“.

 

Noch kein Abonnent?

Dann informieren Sie sich hier über unsere Zeitschrift "der bauhofLeiter" inkl. Online-Portal und lassen Sie sich von den vielen Vorteilen überzeugen.

Korrosion ist ein Faktor, der bei Investitionen relevant ist: So lukrativ niedrige Gerätepreise auch sind – stellen sich Reparaturen und eine maue Optik ein, verkehrt sich die Rechnung schnell ins Gegenteil. „Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht“, sagt Volker Zippel, Anwendungsspezialist beim Hersteller von Winterdienstgeräten Wiedenmann. „Wir wollten wissen, wieviel Schutz unsere Mehrschichtlackierung wirklich bietet“. Diese sei für Kommunalbetriebe und Dienstleister entwickelt worden, die Wertstabilität schätzen. In Auftrag gegeben wurde ein Gutachten über die Lackierqualität im Salzsprühnebeltest nach DIN EN ISO 9227. Dahinter verbirgt sich ein standardisiertes Verfahren zur Beurteilung des Korrosionsschutzes von behandelten Metalloberflächen.

Das Ergebnis: Erst nach über 1000 Stunden Beschuss mit einer Salzlösung (50 g/l) haben die Prüfer punktuell Rotrost festgestellt. Nicht auf der Fläche, sondern nur dort, wo das Metall einen Millimeter aufgeritzt war. Das gute Abschneiden der Schneeschilde, Streuer und Kehrmaschinen begründet der Hersteller mit seiner aufwendigen Lackiertechnik. Die eigene Lackierstraße habe man mit Millionenaufwand nach dem Vorbild der Automobilindustrie aufgebaut.

www.wiedenmann.com